Aus der Region


Wir haben etwas vergessen? Einen TV-Spielfilm, einen Kino-Klassiker oder eine Doku aus der Feder regionaler Filmschaffender?

Kultur- und Kreativwirtschaft hat in der Region eine lange Tradition. Die inspirierende Landschaft rund um die beiden großen Seen mit Blick auf die Alpen zieht bis heute viele KünstlerInnen, SchauspielerInnen und andere Kreative an. So verwundert es nicht, wie viele großartige Filmproduktionen aus der Region es bereits auf Kinoleinwände oder Fernsehbildschirme geschafft haben.

Alpgeister


Erscheinungsjahr: 2019
Regisseur: Walter Steffen

Der Film beschäftigt sich mit den Mythen und der spirituellen Welt in den bayerischen Alpen. Mit authentischen Geschichten von Einheimischen, Eingeweihten und Schamanen sowie mit spannenden alten Sagen lässt ALPGEISTER fast vergessene Welten wieder auferstehen.

Frau Mutter Tier


Erscheinungsjahr: 2019
Regisseur: Felicitas Darschin

(...) "In ihrem Kinodebüt gelingt es Regisseurin Felicitas Darschin, den Drahtseilakt moderner Mütter zwischen Selbstaufopferung und Selbstverwirklichung ironisch und warmherzig zu inszenieren" (...) Mit liebevoll-ironischem Blick betrachtet ihre moderne, scharfsinnige Milieustudie die Mütter und auch Väter in ihrem Elternsein, ihrer Überforderung und ihrem Spagat zwischen traditionellen Rollen und Emanzipation auf dem ideologischen Minenfeld der Mutterschaft." - Zitat aus Programmkino Filmkritik, Luitgard Koch

Joy in Iran


Erscheinungsjahr: 2019
Regisseur: Walter Steffen

Der neue internationale Dokumentarfilm von Walter Steffen dokumentiert in berührend und gleichsam voller Humor die Auftrittsreise der Künstler Susie Wimmer, Andreas Schock und Moni Single von „Clowns ohne Grenzen“ zu iranischen Hilfseinrichtungen – Heime für Waisen- & Straßenkinder, Krankenhäuser, psychiatrische Kliniken und Flüchtlingscamps.

Fahr ma obi am Wasser


Erscheinungsjahr: 2017
Regisseur: Walter Steffen

"Fahr ma obi am Wasser" ist ein abendfüllender KinoDokumentarfilm, der das archaische Handwerk der Flößerei auf der Isar - und auf seinem wichtigsten Nebefluß, der Loisach - lebendig werden lässt.

Happy Welcome


Erscheinungsjahr: 2015
Regisseur: Walter Steffen

Der Kino-Dokumentarfilm HAPPY WELCOME folgt der Deutschlandreise von vier „Clowns ohne Grenzen“ zu acht Aufnahmeeinrichtungen für Flüchtlinge.

Bavaria Vista Club


Erscheinungsjahr: 2014
Regisseur: Walter Steffen

BAVARIA VISTA CLUB zeichnet ein unterhaltsames Porträt der zeitgenössischen, oberbairischen Musikszene mit verschiedenen Musikern und Bands.

Trüffeljagd im 5Seenland


Erscheinungsjahr: 2013
Regisseur: Walter Steffen

Gerd Holzheimer hat mit seiner „Trüffeljagd im Fünfseenland“ ein außergewöhnliches Porträt der Region geschaffen – Walter Steffen lässt den Autor und berühmte Schriftsteller aus der Region acht Geschichten daraus vorlesen und spürt den Ursprungsorten ebendieser Geschichten mit der Kamera nach.

München in Indien


Erscheinungsjahr: 2013
Regisseur: Walter Steffen

MÜNCHEN IN INDIEN ist ein Film über den einzigen deutschen Hofmaler der indischen Maharajas Hannes Fritz-München.

Gradaus Daneben


Erscheinungsjahr: 2011
Regisseur: Walter Steffen

Der Dokumentarfilm „Gradaus Daneben“ portraitiert acht Menschen aus dem Oberland, die als ausgesprochene Individualisten ein Leben außerhalb der Norm gewählt haben, aber trotzdem mitten in unserer Gesellschaft stehen und sie bereichern.

Endstation Seeshaupt


Erscheinungsjahr: 2011
Regisseur: Walter Steffen

Der Dokumentarfilm „Endstation Seeshaupt“ erzählt die Geschichte des Todeszuges, der im April 1945 mit ca. 4000 KZ-Häftlingen aus dem Dachauer Außenlager Mühldorf auf eine fünftägige Irrfahrt durch Bayern geschickt wurde, mit dem Ziel die Häftlinge in den Alpen vor den anrückenden, alliierten Truppen zu verbergen.

Zwerg Nase


Erscheinungsjahr: 2008
Regisseur: Felicitas Darschin

Der Held ist Jakob, ein hübscher, verträumter, behüteter Junge. Eines Tages wird er von der Fee Kräuterweis entführt und in einen hässlichen Zwerg verwandelt. Eine siebenjährige harte Lehrzeit beginnt. Am Hof des Herzogs erfährt Zwerg Nase für seine Kochkünste fachliche Anerkennung, als Mensch bleibt er jedoch ein Außenseiter. Mit Mimi, einem in eine Gans verwandelten jungen Mädchen, kann er offen über sein Schicksal sprechen.

Zeug & Werk


Erscheinungsjahr: 2010
Regisseur: Walter Steffen

Der Dokumentarfilm „Zeug & Werk“ der Reihe „Geschichten vom Starnberger See“ zeichnet 11 filmische Portraits und mit ihnen ein Gesamtbild des Handwerks am See, das stellvertretend ist für das lebendige Handwerk in Oberbayern.

Netz & Würm


Erscheinungsjahr: 2010
Regisseur: Walter Steffen

Der Dokumentarfilm „Netz & Würm – Fischergeschichten vom Starnberger See“ portraitiert 15 Fischer und zeigt das Seeleben von seiner ursprünglichsten Seite.

Bulldogs


Erscheinungsjahr: 2008
Regisseur: Walter Steffen

Der erste Kino-Dokumentarfilm von Walter Steffen zeigt nicht nur die Menschen vom Starnberger See mit ihren Maschinen, sondern vor allem die Geschichten, die sie miteinander verbinden und verschmelzen lassen.